Geschwächtes Männchen

Günespasa
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 6. März 2017, 17:14

Re: Geschwächtes Männchen

Beitrag von Günespasa » 9. März 2017, 01:30

Der Artikel baut nun doch etwas auf. Werde es morgen mit Thymian-Anis-Tee versuchen. Auch dein Tipp zur Darmstabilisierung wird umgesetzt. Sofern der Kleine die Nacht durchhält. Die erste Verabreichung des vom Arzt verschriebenen Medikaments hat ihn schon wieder ziemlich geschwächt, sodass er auf dem Käfigboden sitzen geblieben ist.
Der Arzt hat das im Artikel genannte Going-Light-S. erwähnt und die Symptome passen.
Was mich wundert ist, dass kein Behandlungsvirschlag fürs Weibchen gemacht wurde, obwohl ich sie und das verstorbene Küken erwähnt habe. Scheinbar hängt aber der Ausbruch/Schub der Krankheit mit dem allgemeinen Gesundheitszustand zusammen.
Nun gut- Ich werde sehen was sich machen lässt.
Vielen Dank!

gartenvogel
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 23. November 2016, 11:07
Wohnort: Köln

Re: Geschwächtes Männchen

Beitrag von gartenvogel » 9. März 2017, 08:55

Wünsche dir viel Erfolg!
Gartenvogel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast