Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 19. Oktober 2017, 14:36

Na also da sind wir uns ja einig :ymhug: :ymhug: . Oh weia du bei uns hier auch es ist zum verrückt werden. Richtig warm in der Sonne und Sonnenschein meine Hähne sind alle am durchdrehen was das Singen betrifft. Ich kann nur am Abend den Fernseher einschalten. Und manchmal sitzen sie auf dem runden Deckenfluter und singen alle zusammen. Ich nenne das dann runder Tisch im Vogelamt und sage ich bin für die Obergrenze was das Singen betrifft =)) .Also keine Sorge ich habe meinen Vögeln auch noch keinen Bisquitboden gefüttert, das ist mir dann doch etwas zu fett. Was ich mache ist hin und wieder einen Zwieback geben lactosefrei da sind sie dann erstmal mindestens eine Woche beschäftigt und die Kräcker hängen jetzt schon seit 2 Wochen drinnen. Ich habe vorsichtshalber Figaro den weißen Schopfhahn schon mal in den anderen Käfig gesetzt sollte er die Absicht haben jemanden zu treten dann bitte Lucia die ist die einzige die so dick ist 32 g. Aber nicht Habibi. Ich will keine toten Kücken im Ei, du weißt ja Letalfaktor weil a) beide weißgrundig sind und b) beides sind Coronavögel. Eigentlich ist ja das Sommerwetter ganz schön für mich ich reite in einem Offenstall und bei Regen geht das natürlich nicht aber ein wenig kühler könnte es schon sein.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und hoffe das Biberpapa richtig handelt.

Benutzeravatar
mueller
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 15. Januar 2017, 14:35
Wohnort: berlin

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von mueller » 19. Oktober 2017, 16:19

Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts mehr schreiben, mir scheint das es hier doch eine Beratungsresistenz gibt, wenn man nicht das
antwortet was gehört werden möchte.
Kanarien sind Körnerfresser !!!! Knabberstangen und ähnliches Zeug sind unnötig und sind rausgeschmissenes Geld.
In der Ruhezeit reicht Körnerfutter ab und zu mal rote Kolbenhirse oder auch mal Wildsämereien oder Unkrautsämereien
1x max 2x Gurke während er Mauser ( da kann man auch 1-2x in der Woche etwas Korvimin übers Futter geben )
oder auch mal geriebene Möhre oder etwas Apfel und das wars
noch mal was zum Thema Rotfutter - es ist nicht dazu da gelbe Vögel rot zu färben !!!
Es gibt rotgrundige Kanarien, da kann man während der Mauser ( sonst hat es keinen Nutzen, da sich bei der Federbildung der rote Farbstoff in den Federn einlagert ) etwas ins Futter bzw ins Wasser geben, muss man aber nicht.
Rotgrundige Kanarien werden nicht gelb, sondern bleiben ohne Rotfutter hellorange.
Mein roter Hahn ist übrigens 12 Jahre alt geworden.

Gruss Müller

Joschua-Floid
Profi
Beiträge: 98
Registriert: 3. Mai 2016, 23:22
Wohnort: Hannover

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Joschua-Floid » 19. Oktober 2017, 16:36

Danke mueller, gut zu wissen, dass ich nicht alles falsch gemacht habe.

Grüße,
Joschua

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 19. Oktober 2017, 21:25

okay danke mueller du hast halt doch mehr Erfahrung als ich. Ja ich habe Wild- und Unkrautsämereien und das normale Körnerfutter ohne Rübsen. Ich habe zwar immer noch von Hungenberg "Zucht ohne Rübsen." Ich bin unentschlossen was ich meinen Kleinen während der Ruhephase anbieten soll es gibt Futter Farbkanaries, Positur-, Gesangskanaries während der Winterpause aber für den stink normalen Kanarie habe ich nichts gefunden. Ich bin schon froh, dass sie jetzt am Abend in Ruhe schlafen. Nichts gegen das Wetter aber nicht gerade kanarienfreundlich meine sind komplett am durchdrehen und die Weibchen fangen schon wieder an Nistmaterial zu sammeln.
Richtig genau, ich habe es leider auch so erlebt mein Kanarie wurde ebenfalls rot eingefärbt hat sich nach der Mauser gezeigt. Es stimmt wenn es vernünftig gibt kann nichts passieren. Aber diese fast schon blutroten Kanaries - nicht die kupferfarbenen - ich finde es einfach schrecklich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast