Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 29. September 2017, 21:08

Hmm! Und was jetzt? Ich kann die Eier doch nicht einfach wegnehmen, oder? Wie komm ich aus der Nummer wieder raus?

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 29. September 2017, 23:01

Hier mal ein Foto von den Eiern.
Dateianhänge
IMG-20170929-WA0006.jpeg
IMG-20170929-WA0006.jpeg (713.82 KiB) 1521 mal betrachtet

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 29. September 2017, 23:01

Also, was tun?

Benutzeravatar
uwe640
Profi
Beiträge: 147
Registriert: 24. April 2016, 02:38
Wohnort: Sierksdorf/Thailand/Afrika

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von uwe640 » 30. September 2017, 07:20

.....und wenn der Vogel schon gelegt hat, ein Kanarienvogel legt nämlich lediglich ein Ei pro Tag bis das Gelege voll ist, solltest Du trotzdem ohne wenn und aber den Vogel aus dem Bruttrieb holen.

Schütze den Vogel und erspare dem Vogel das Brüten.
Die Eier entsorgen.

Nicht Montag oder irgendwann das Nest entfernen, sondern sofort. Hilf dem Vogel und vermenschliche nicht den Vogel. Ein Vogel in Gefangenschaft ist abhängig von den Haltungsbedingungen den wir dem Vogel bieten, er kann sich nicht aussuchen, wie er gehalten wird, wir bieten die Bedingungen.

Ein Kanarienvogel, welcher einzeln gehalten wird, braucht NIEMALS ein Nest, weder im Frühling noch im Sommer. Alles andere ist nicht tiergerecht.

.....und statt einem Nest und anderen Quatsch zu kaufen, würde ich mir ein Buch über die Haltung von Kanarienvögeln zulegen, da wäre das Geld gut angelegt und hilft dem Vogel, wenn denn alle Hinweise beachtet werden.

Die Hinweise aus dem Forum werden ja leider ignoriert, nur hilfst Du damit nicht Deinem Vogel.

Brüten ist ja so lustig, nur leider ist die Eiproduktion und das Brutgeschäft für jeden Vogel extrem anstrengend und auszehrend.

Schone und hilf Deinem Vogel
Uwe
Jeder Tag an dem wir aufwachen, ist der erste Tag vom Rest unseres Lebens :shock:

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 1. Oktober 2017, 18:26

Einerseits willst du, dass ich sofort was unternehme, andererseits verrätst du mir aber nicht, wie ich jetzt vorgehen soll, außer dass ich ein Buch lesen soll. Ich weiß jetzt immer noch nicht wie und warum ich die Eier entfernen und den Bruttrieb beenden soll. Bevor ich nicht genau Bescheid weiß, unternehme ich gar nichts, bevor ich noch weitere Fehler mache und alles noch schlimmer mache. Also, eine weniger agressive und dafür informativere Antwort wäre wesentlich hilfreicher. Wenn ich mir jetzt erst ein Buch kaufen muss, weil mir hier nicht geholfen wird, dauert es nur um so länger, bis ich weiß, was ich tun muss. Also?

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 1. Oktober 2017, 18:49

Also ich habe jetzt mal andere Foren bemüht, und jeder scheint eine andere Meinung dazu zu haben. "Eier sofort weg", "2 Wochen warten, dann merkt sie von allein, dass das nichts schlüpft", "Zimmer abdunkeln und Fütterung auf Körner beschränken, damit sie weiß, dass Mauserzeit ist und die Brut von allein aufgibt". Je mehr ich lese, desto ratloser werde ich. Für meinen speziellen Fall finde ich in den meisten Fällen aber überhaupt keine Antwort, meistens nur so allegemeines Zeug zu Haltung, Fütterung, Jahreszyklus, Brut und Mauser. Aber was man tun soll, wenn es bereits aus dem Ruder gelaufen ist, steht dort nicht.

Benutzeravatar
uwe640
Profi
Beiträge: 147
Registriert: 24. April 2016, 02:38
Wohnort: Sierksdorf/Thailand/Afrika

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von uwe640 » 1. Oktober 2017, 19:15

Hi,

jetzt verstehe ich Dich wirklich nicht mehr. Ich muss auch nichts wiederholen und tue es trotzdem. Du hast ganz klare Antworten bekommen, klarer geht es nicht:

Nest entfernen, sofort.
Keine Nistgelegenheit bieten, kein Grünfutter, keine Ergänzungen und kein Obst.
Einfaches Körnerfutter ohne Fettanteil.
Lichdauer reduzieren.
Nach Möglichkeit auch Temperatur reduzieren.

Das bis zum Frühling durchziehen.

Es war weder böse gemeint noch ist irgendwas agressiv geschrieben, nur leider passen Dir anscheinend nicht die Antworten. Der Tip mit dem Buchkauf ist absolut ernst gemeint.
....aber vorher durchlesen, was Du für Hinweise für SOFORT bekommen hast.

Wer viele Fragen unterschiedlich stellt, bekommt auch unterschiedliche Antworten aus unterschiedlichen Foren.
Handeln musst Du, wenn nicht, wirst Du den Vogel schädigen oder gar verlieren, aber Du hast ja schon geschrieben, es wird nichts geändert von Dir.
Uwe
Jeder Tag an dem wir aufwachen, ist der erste Tag vom Rest unseres Lebens :shock:

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 1. Oktober 2017, 19:41

Nicht bevor ich nicht ganz sicher bin.

Ich habe jetzt erstmal die Fütterung umgestellt, die Beleuchtung reduziert, und ich decke ihn jetzt ab, sobald es draußen dunkel ist. Das scheint bereits etwas zu verändern, er sitzt nicht mehr dauerhaft im Nest. Aber ich möchte schon noch versuchen, dass er die Brut selber aufgibt. Weitere Eier sind nicht mehr dazugekommen, obwohl das Nest noch nicht voll ist. Das Nistmaterial aus dem Nistkorb habe ich zum größten Teil entfernt, und auch den Nachschub an Nistmaterial habe ich jetzt abgeschnitten.

Er (also sie) hatte ein turbulentes Jahr, dem Vorbesitzer entflogen, dann bei einer Familie mit Katze gelandet, wo er einige Monate verbracht hat und wahrscheinlich ständig in Angst gelebt hat, und dann die Eingewöhnungsphase bei mir... Vielleicht hat sich sein Jahreszyklus ja nur ein wenig nach hinten verschoben!? Und sobald er merkt, dass es Winter wird und er sich um die Mauser kümmern muss, wird er hoffentlich sein Gelege aufgeben.

Falls da nicht klappt, habe ich dann jetzt noch ein paar Tage, mir einen Plan B zu überlegen. Eier wegnehmen will ich jedenfalls nicht vor Ablauf der normalen Brutzeit von 2 Wochen, die sind nämlich noch nicht rum. Es reicht an traumatischen Erlebnissen für dieses Jahr.

Benutzeravatar
uwe640
Profi
Beiträge: 147
Registriert: 24. April 2016, 02:38
Wohnort: Sierksdorf/Thailand/Afrika

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von uwe640 » 1. Oktober 2017, 19:55

Ganz höflich gemeint, wie willst Du Sicherheit erlangen? Du hast leider kein Wissen auf diesem Gebiet.

Vorher hast Du geschrieben, Du hättest keine Hinweise bekommen, hast aber genau die Hnweise, welche ich gegeben habe, zum Teil umgesetzt.

.....und auch das ist nett gemeint, den Vogel nicht vermenschlichen, aber genau das tust Du.
Ein Nestverlust, Gelegeverlust im Käfig wie auch in der Natur, kann kein traumatisches Erlebnis bei einem Vogel auslösen.

....und wann ist denn in Deinen Augen ein Kanariennest voll?
Uwe
Jeder Tag an dem wir aufwachen, ist der erste Tag vom Rest unseres Lebens :shock:

Benutzeravatar
mueller
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 15. Januar 2017, 14:35
Wohnort: berlin

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von mueller » 1. Oktober 2017, 20:49

Es geht hier nicht um Meinungen sondern um Fakten.
Brut und Eiablage erfordern viel Energie und Kraft
Du kannst morgen früh das Nest rausnehmen
wenn der Vogel frisst.
Im schlimmsten Fall kann sie vor Erschöpfung von
der Stange fallen.
Und Geduld, es wird nicht von heute auf morgen gehen
das sie mausert.
Aber trotzdem kaufe dir ein vernünftiges Buch zur Kanarienhaltung.
Wenn du möchtest kann ich dir als Pin mal Infos
schicken wo du vernünftiges Futter bestellen kannst.

Gruss Müller

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste