War Ihr Vogel auch schon einmal krank und musste zuhause von Ihnen behandelt werden?!

gartenvogel
Profi
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2016, 11:07
Wohnort: Köln

Re: War Ihr Vogel auch schon einmal krank und musste zuhause von Ihnen behandelt werden?!

Beitrag von gartenvogel » 16. Dezember 2017, 10:30

Kann mich den Kommentatoren im Vorfeld nur anschließen.
Eine äußetst dubiose Fragesellung, so das man annehmen könnte, das hier ganz gezielt in einer besondere Richtung Antworrten erwartet und auch dementsprechend gestellt werden.
Nehmen wir mal die Anzahl der gehaltenen Vögel im Zeitraum und die Gesamtzahl!
Man kann in 50 Jahren eben nur 1000 Vögel gehalten haben, höhere Zahlen werden in der Eingabe nicht angenommen.
Das sagt doch schon genug. Daraus schließe ich, das hier auch nur eine bestimmte Klientel angesprochen werden soll, aber die große Menge der gehaltenen Vögel befindet sich nun mal in Züchterhand!
Und meinetwegen 10 Arten der gehaltenen Vögel sind im Anfang der Befragung garnicht vorgesehen!!
Und auch bei der Fortführung des Formulars bei der Haltung von mehreren Vögel bleiben wir dann wieder bei 3 hängen.
Auch hier können nicht mehrere Arten angegeben werden, immer nur 1 Artengruppe..... da habe ich das Formular geschlossen, denn das ist wohl nur ein Fragebogen, der Einzelhalter anspricht, und sicher nicht für die ganze Vogelhaltung repräsentativ ist.
Auch geht man bei den Fragen davon aus, das Fachkenntnisse über die gehaltenen Vögel garnicht erwartet oder gewünscht werden!??
Ich denke mal, es ist eben sehr dubios und bevor ich hier auf "gut Glück" eventuell eine "Interessengruppe" unterstütze, denn an eine Doktorarbeit glaube ich nie im Leben, analog zur Fragestellung, lasse ich es lieber sein!
Es wäre ja auch recht einfach in den Monatsheften der großen Verbände, wie VZE, AZ oder DKB eine Aktion zu starten, aber auch dort sind genügend kritische Leser.
Fazit: Wer nun hinter dieser Aktion steht, ist unklar, wenn man zudem davon ausgehen kann, das die Menge der TA's sich überhaupt nicht für Kleinvögel interessiert, bez. deren Kenntnissstand sich mehr auf Lebewesen konzentriert, bei denen die Verdienstspanne lukrativer ist.
Gruß
Gartenvogel

Benutzeravatar
uwe640
Profi
Beiträge: 147
Registriert: 24. April 2016, 02:38
Wohnort: Sierksdorf/Thailand/Afrika

Re: War Ihr Vogel auch schon einmal krank und musste zuhause von Ihnen behandelt werden?!

Beitrag von uwe640 » 20. Dezember 2017, 07:31

....und irgendwie habe ich den Verdacht, dass ich mit meinen Vermutungen ins SCHWARZE getroffen habe, man könnte auch schreiben, Volltreffer!
Uwe
Jeder Tag an dem wir aufwachen, ist der erste Tag vom Rest unseres Lebens :shock:

gartenvogel
Profi
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2016, 11:07
Wohnort: Köln

Re: War Ihr Vogel auch schon einmal krank und musste zuhause von Ihnen behandelt werden?!

Beitrag von gartenvogel » 20. Dezember 2017, 12:37

100%ig!
Schon der 1. Fragebogen war verdächtig, da mir dort antiquierte Bezeichnungen auffielen.
Wir haben nun vor Jahren schon eine Überarbeitung der Zugehörigkeit von Arten und Unterarten erfahren, entsprechend auch Zugehörigkeit zur Artengruppr...Beispiel: alle australischen PF sind Amadinen, Astrilde bleiben der Artengruppen der afr. PF vorbehalten. Ausnahmen die Band-, Rotkopf- und Perlhalsamadinen.
Oder austra. Schliffinken gehören zu den Nonnen.
Man kann da doch "Clements Checklist" nehmen, die ist aktuell, oder auch.. http://avibase.bsc-eoc.org/myavb_lists.jsp.
Weiterhin die Fragen in dem 2. Fragebogen...über Aggressivität...ist das jetzt ein Krankheits- oder Halterproblem?
Ergo ist der Fragebogen nicht von Fachleuten erstellt worden, so etwas schafft auch jeder mit einigermaßen durchschnittlichen Basiskenntnissen...aber dann wahrscheinlich eher eine bessere fachliche Fragestellung.
Man weiß in Zeiten des Internets eben oft nicht, ob man nicht beim Ausfüllen solcher seltsamen Fragebogen vor "irgendeinen Karren" gespannt wird, der sich später irgendwie in Gesetze oder Verordnungen niederschlägt, die man gar nicht befürwortet hätte, oder würde!
Gruß

Joschua-Floid
Profi
Beiträge: 118
Registriert: 3. Mai 2016, 23:22
Wohnort: Hannover

Re: War Ihr Vogel auch schon einmal krank und musste zuhause von Ihnen behandelt werden?!

Beitrag von Joschua-Floid » 22. Dezember 2017, 22:20

Hallo Leute, nur ganz fix, habe wenig Zeit, aber ich habe eigentlich noch nie eine so dämliche Frage gestellt bekommen und aus diesem Grunde erübrigt sich alles weitere, von einer Antwort ganz zu schweigen.
Ist das für Werbezwecke gedacht, tut mir leid. ich weiß nicht um was es da geht.

Wollte eigentlich zu den Kanarien.

mfG
JF

bitte unterschreiben sie unten rechts.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste