Seite 4 von 5

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 9. Januar 2018, 10:03
von uwe640
Grünbürzel-,Gelbmasken- und Blauflügel- Sperlingspapageien sind mehr oder minder gänzlich ungeeignet für eine Wohnungshaltung.
Augenring-Sperlingspapageien wären unter Umständen noch möglich, aber erhältlich und geeignet sind eigentlich nur Blaugenick-Sperlingspapageien.

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 9. Januar 2018, 11:25
von Lovebird
Ich würde mir Augenring-Sperlis wünschen. Hab gelesen, dass sie friedlicher als Blaunacken sein sollen. ;) Mir gefallen die Blaunacken aber genauso gut.

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 9. Januar 2018, 11:44
von uwe640
Friedlicher und etwas ruhiger sowie harmonischer als Paar sind Augenring-Sperlingspageien in jedem Fall.
Schwerer zu bekommen sind sie aber auch in jedem Fall, da sie erheblich weniger verbreitet sind.

Mein Nachwuchs bei den Augenring wurde mir förmlich aus den Händen gerissen, ich habe sie geliebt.

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 9. Januar 2018, 12:44
von Lovebird
Oh, wie schade dass du keine mehr hast. Ich hätte dir auch gleich welche entrissen. :D

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 13. Januar 2018, 23:13
von Lovebird
Ich hab noch eine Frage bezüglich der Voliere. Es heißt in meinem Ratgeber: mind. 100x 50x 50 cm
Jetzt habe ich viele Volieren angeschaut und besonders die Papageienvolieren sind eher hoch als breit? Z. B. 56x 45x 81 cm
oder 50x 50x 125 cm.
Was ist eure Erfahrung oder Rat?

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 14. Januar 2018, 10:22
von Isrin
Das nennen wir hier "Hubschraubervoliere", davon ist dringend abzuraten!
Die Vögel sind keine Senkrechtstarter, sie brauchen die Länge der Voliere um fliegen zu können.
Uwe schrieb vor Jahren mal sehr treffend, dass die Vögel nur senkrecht nach unten fallen, wenn sie tot von der Stange kippen.
Glaube daher unbedingt deinem Ratgeber!

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 14. Januar 2018, 11:59
von raptor49
Meine Kathy Voliere ist 1,20 m lang, 70 cm breit und 2 m hoch und eigentlich zu klein.

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 14. Januar 2018, 16:49
von uwe640
Hallo,
Es stimmt, viele Käfige sind höher als breit und deshalb auch leider ungeeignet.
Bei Sperlingspapageien, egal welcher Art, wirst Du den Platz von 100 cm in der Breite in jedem Fall benötigen, dies ist auch die Mindestgröße, breiter wäre immer besser!
Die Höhe kann dann gerne bis ca. 140 cm gehen.

Ein Vogel kann auf z.b. 55 cm Breite des Käfigs nicht an Höhe gewinnen, er müßte Zickzack fliegen, bzw. wäre es ein flattern, weil es nur von Stange zu Stange aufwärts geht. Wie ich schon einmal drastisch gesagt habe, ein runterfallen im Tode von der obersten Stange geht senkrecht, ein Flug nicht.
Bei 55 cm Breite sitzen links und rechts Stangen mit ca. 10 cm Abstand zur Käfigseite, bleibt waagerecht eine verbleibende Flugstrecke von ca. 35 cm zwischen den Stangen, das reicht zum Springen bzw. flattern, Flug kann man sowas nicht nennen.

Vögel leiden und kränkeln extrem, wenn die Flugmuskulatur verkümmert, weil dann die Luftsäcke auch nicht ordnungsgemäß belüftet werden, daraus resultieren dann häufig Pilzerkrankungen der Atmungsorgane.

Auch wenn anfangs die Anschaffung etwas teurer wird, aber lieber einmal etwas mehr ausgeben, als später festzustellen, dass der Kauf ein Fehlkauf war und die Vögel drunter leiden müssen oder gar krank werden.

Weiteres Argument ist, ein großer Käfig lässt sich interessant einrichten, Spielzeug, Naturäste etc., ein winziger Käfig ist quasi schon mit einer Schaukel überladen.

....und einen Tip habe ich noch: In Anzeigenmärkten findet man sehr oft und sehr preiswert diese sogenannten Hubschraubervolieren gebraucht zu kaufen (ca. 60 x 60 bei 140er Höhe). Ich habe es schon des öfteren gesehen und auch selber beim Zusammenbau geholfen. Man kaufe zwei identische Käfige und schraubt diese dann zusammen mit fehlenden Mittelwänden. Man hat dann einen Käfig von ca. 120 Breite x 60 Tiefe bei 140 Höhe. Anschaffungspreis im Regelfall 2 mal ca. 20-30 Euro. Lediglich bei den beiden Bodenwannen zum säubern müßte bei einigen Käfigen noch eine Leiste angebracht werden.
Preiswert, kann sehr gut aussehen, groß genug und erfüllt alle Anforderungen!

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 14. Januar 2018, 18:24
von raptor49
Ein Eigenbau ist viel günstiger als eine Fertigvoliere und man kann das Mahß selber bestimmen. Ich hab nur Eigenbauten. Kostet zwar bissl Nerven beim bauen, aber es lohnt sich.

Re: Vögel kaufen

Verfasst: 16. Januar 2018, 20:56
von Lovebird
Danke für eure Aufklärung zu den 'Hubschraubervolieren'. Ich hatte schon sowas geahnt. Gut, dass ich hier gefragt habe!
Leider bin ich keine Handwerkerin, sodass selbst bauen erstmal entfällt. Aber die Idee: aus 2 mach 1 finde ich gut.
Mir liegt eher Handarbeit, aber leider kann man keine Voliere stricken oder häkeln. :))
Ich schau mich dann nach denen mit den Mindestmaßen um.