Seite 22 von 26

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 11. Mai 2017, 22:14
von uwe640
Wie üblich, man kann nur abwarten

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 12. Mai 2017, 09:06
von Isrin
Ab 25.5. werden wir das Ergebnis sehen und wie üblich, wirst du es vor allen anderen erfahren, lach

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 13. Mai 2017, 09:53
von Isrin
.... und mal wieder neue Bilder von Pauline, die ein selbstbewusster Sperlingspapagei geworden ist.
Sie ist im Flegelalter und lotet ihre Grenzen aus.

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 13. Mai 2017, 10:20
von myarchie
Da war sie wohl zu vorlaut :lol:

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 25. Mai 2017, 09:33
von Isrin
Isrin hat geschrieben:
12. Mai 2017, 09:06
Ab 25.5. werden wir das Ergebnis sehen und wie üblich, wirst du es vor allen anderen erfahren, lach
... und wie ausgezählt, fand ich heute Morgen ein frisch geschlüpftes Küken im Kasten.
... und wie versprochen, ist die Nachricht sofort an Uwe gegangen

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 26. Mai 2017, 18:11
von uwe640
Kann ich bestätigen und auch heute alles im grünen Bereich, laut Berichterstatterin

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 27. Mai 2017, 15:24
von Isrin
... und heute gibt es einen Schnappschuss von gestern.
Da das Küken am Himmelfahrtstag schlüpfte, wird es - wenn männlich - Kris, wenn weiblich Krissie heissen.
Heute ist noch kein weiteres Küken geschlüpft, warten wir weiter.

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 4. Juni 2017, 11:16
von Isrin
Der kleine Stöpsel bleibt leider ein Einzelkind, es schlüpfte kein weiteres Küken.

Die ersten beiden Bilder habe ich vor 2 Tagen aufgenommen

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 4. Juni 2017, 11:18
von Isrin
... und hier sind die aktuellen Bilder von heute:

Re: Meine Blaugenick-Sperlingspapageien

Verfasst: 4. Juni 2017, 11:57
von uwe640
....und wie ich schon schrieb, es sieht nach einem Falben aus

Jetzt, aber da fangen die Probleme an, müsste man wissen, aus was die Vorgängergenerationen der Eltern entstanden sind. Leider wird oft Farbe mit Farbe gemischt, irgendwann ist es dann quasi unmöglich, einen richtigen Erbgang vorherzubestimmen, da keiner wissen kann, welche Spalterbigkeit durchkommt.