Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Für Beaobachtungthemen zu frei lebenden Vögeln
Benutzeravatar
raptor49
Profi
Beiträge: 373
Registriert: 22. April 2016, 20:21
Wohnort: Badlands Munich

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von raptor49 » 22. Juni 2017, 11:16

Nonnengans beim Futtern.
NonnenG-Nymphbg-1-VF.jpg
NonnenG-Nymphbg-1-VF.jpg (728.04 KiB) 1309 mal betrachtet
----------------------------------------------------
Dieses Schreiben wurde Maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Benutzeravatar
raptor49
Profi
Beiträge: 373
Registriert: 22. April 2016, 20:21
Wohnort: Badlands Munich

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von raptor49 » 1. Juli 2017, 22:19

Rabenkrähe.
RabenK-ASSG-1.jpg
RabenK-ASSG-1.jpg (423.2 KiB) 1191 mal betrachtet
----------------------------------------------------
Dieses Schreiben wurde Maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Benutzeravatar
zentauri
Profi
Beiträge: 115
Registriert: 1. Mai 2016, 02:08

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von zentauri » 7. Juli 2017, 09:52

Zu meinen gefiederten Wintergästen gibt es auch jetzt noch eine
Fortsetzung und die spielt sich folgendermaßen ab:
Ich habe mir vor einiger Zeit einen Eimer "Erdtmann's Sommer
Meisen Knödel" senden lassen. Diese biete ich an Zweigen hängend
auf der Terasse an. Wenn ich dann im Wohnzimmer bin, sehe ich
jeden Tag von dort aus folgende Vögel regelmäßig an diesen
Knödeln (Oder besser gesagt,welche heute früh bereits da waren:)
Blaumeisen, Kohlmeisen, Tannenmeisen, Laubsänger, Buntspecht
und Eichelhäher. Die drei Meisenarten sind überwiegend Jungvögel
dieses Jahres. Auch hatte ich heute früh ein gewaltiges Geflöte
von 3 jungen Pirolen in einer angrenzenden Eiche. Wenn die nur
10 Meter entfernt sind, dann haben sie eine gewaltig laute Stimme.
Ansonsten gab es heute früh noch jede Menge Schnecken im Garten
nach dem Regen während der Nacht. Die sammele ich nach jedem
Regen so gut es geht ab, da sie beträchtiche Fraßschäden in den
Blumen anrichten. Schnecken werden übrigens auch sehr gerne bei
mir von der Singdrossel bzw. dem Igel gefressen.

Benutzeravatar
raptor49
Profi
Beiträge: 373
Registriert: 22. April 2016, 20:21
Wohnort: Badlands Munich

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von raptor49 » 16. Juli 2017, 21:25

Nach der Wochenlangen Mauser können immer mehr Graugänse wieder fliegen.
GG-Eisenhut-1-VF.jpg
GG-Eisenhut-1-VF.jpg (485.81 KiB) 896 mal betrachtet
----------------------------------------------------
Dieses Schreiben wurde Maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Benutzeravatar
raptor49
Profi
Beiträge: 373
Registriert: 22. April 2016, 20:21
Wohnort: Badlands Munich

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von raptor49 » 22. Juli 2017, 21:51

Neuntöter.
Neuntoeter-1.jpg
Neuntoeter-1.jpg (646.43 KiB) 812 mal betrachtet
----------------------------------------------------
Dieses Schreiben wurde Maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Benutzeravatar
myarchie
Profi
Beiträge: 237
Registriert: 1. Mai 2016, 10:15
Wohnort: Kreis Unna
Kontaktdaten:

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von myarchie » 22. Juli 2017, 22:22

Du Glückspilz :-)
LG Elke

Benutzeravatar
zentauri
Profi
Beiträge: 115
Registriert: 1. Mai 2016, 02:08

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von zentauri » 24. Juli 2017, 18:46

Habe heute Nachmittag während es regnete in einer ca. 25 Meter
hohen am Garten angrenzenden Birke ca. 30 Sommergoldhähnchen
über längere Zeit sehen können. In diesem Baum befinden sich
Unmengen von kleinen bräunlichen Blattwanzen. Fotomäßig habe
ich bei diesen Vögeln leider keine Chance.

Benutzeravatar
Ella_80
Profi
Beiträge: 65
Registriert: 23. März 2017, 16:00

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von Ella_80 » 24. Juli 2017, 20:00

http://www.vogelwarte.ch/de/voegel/voeg ... dhaehnchen
Treten die Sommergoldhähnchen in Schwärmen auf?

Benutzeravatar
zentauri
Profi
Beiträge: 115
Registriert: 1. Mai 2016, 02:08

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von zentauri » 24. Juli 2017, 20:15

Ich denke es ist besser sich zu korrigieren, als das man etwas falsches stehen lässt,
darum folgende Ergänzung:
Nachdem ich mir bei Google eine Menge Bilder angesehen habe behaupte ich nun
(etwas schlauer geworden,) es waren Zilpzalpe. Aber da die so winzig sind und
unentwegt hoch im Baum in Bewegung, kann man da einfach kein Foto von machen.
Schade.

Benutzeravatar
raptor49
Profi
Beiträge: 373
Registriert: 22. April 2016, 20:21
Wohnort: Badlands Munich

Re: Vögel im Garten, Wald u. Flur (Wintergäste)

Beitrag von raptor49 » 24. Juli 2017, 22:39

Vielleicht waren es auch Fitis - um die Verwirrung komplett zu machen. :mrgreen:
----------------------------------------------------
Dieses Schreiben wurde Maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast