Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 17. Oktober 2017, 13:14

Oh nö - dann tue mir bitte den Gefallen biberpapa und kaufe ein Mariendistelprodukt. Bei Kapseln eine halbe Kapsel täglich über eine Woche über das Futter streuen, bei Tropfen würde ich sagen 4 Tropfen ins Trinkwasser. Weil dann ist die Leber leider kaputt. Mit etwas Glück können wir da noch was retten. Also ab und an einen Kräcker geben hat noch keinem meiner Vögel geschadet. Ich kenne Züchter die sogar Bisquitboden fütttern als Aufbau während der Mauser. Die Vögel fressen den ja nicht auf einmal auf sondern sind beschäftigt. 8-} Ich weiß dass ich mich mit den Kräckern unbeliebt mache, aber wie gesagt bei mir ist noch kein Vogel an Verfettung gestorben und sie hat ja auch Freiflug.

Joschua-Floid
Profi
Beiträge: 106
Registriert: 3. Mai 2016, 23:22
Wohnort: Hannover

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Joschua-Floid » 17. Oktober 2017, 20:57

Habibuss, wieso ist jetzt die Leber kaputt?
Ich denke mal dass man mit solchen Diagnosen vorsichitg sein sollte, abgesehen davon wird es Biberpapa nicht froh stimmen.

Grüße,
Joschua

bitte unterschreiben sie unten rechts.

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 17. Oktober 2017, 21:25

Joschua

ganz einfach durch die Gabe von Rotfutter ich habe ALLE meine rotengradigen Vögel mit einem hochgradigen Leberschaden verloren. Aber dass kann sie ja auch mal beim TA abklären lassen. Ich will nur vorbeugen. Klar das solche Berichte nicht froh stimmen. Aber ich will mich dazu nicht mehr äußern nachdem ich deswegen in einem Forum Morddrohungen erhalten habe.

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 17. Oktober 2017, 22:05

Die Verkäuferin im Futterhaus meinte, es sei bei Kanarienvögeln normal, dass sie orange Federn kriegen, wenn man rotes Futter gibt. Von daher mach ich mir da jetzt erstmal keine Sorgen.

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 18. Oktober 2017, 12:50

Ich will mich jetzt auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, ja die Verkäuferin hat in diesem Punkt recht, trotzdem würde ich dir raten bei der nächsten Untersuchung mal die Leber checken zu lassen.

biberpapa
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2017, 22:43

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von biberpapa » 18. Oktober 2017, 21:49

Wenn sie nach der Mauser orange bleibt, komme ich drauf zurück.

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 18. Oktober 2017, 22:26

Kannst du bitte mal ein Foto reinstellen vorher und nachher dann kann ich dir genauer sagen ob du die Leber mal checken solltest aber jetzt lass die erstmal durchmausern.

Joschua-Floid
Profi
Beiträge: 106
Registriert: 3. Mai 2016, 23:22
Wohnort: Hannover

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Joschua-Floid » 18. Oktober 2017, 23:29

Das sehe ich genauso. Die Henne muss erst einmal durchmausern,
Wichtig ist doch dass die Henne eine vernünftige Ernährung (zum 3.Mal siehe b&m ) bekommt, besser kann man dort icht beraten werden.
Kümmere dich mal um Einzelsaaten, speziell bei der Mauser und lasss mal das Eifutter wegs, was soll das eigentlich?
Klugscheißerei von Zooverkäuferinen kann man ja wohl nicht ernst nehmen.
Hier wird alles immer und immer wieder erklärt, so langsam verlässt mich meine Geduld.
Habibuss, wenn deine Vögel Kräcker bekommen ist das deine Eintscheidung aber keine Ernährungsvorgabe.
Was kümmert mich der Bisqzuitboden von einem gewissenlosen Züchter, ich weiß mittlerweile, wie Kanarien ernährt werden sollten.
Ich habe so wenig Zeit und war der Meinung, dass man hier eine vernünftige Beratung erhält.
mfG
JF

bitte unterschreiben sie unten rechts.

Benutzeravatar
Habibuss
Profi
Beiträge: 85
Registriert: 7. Oktober 2016, 13:41
Wohnort: Geltendorf
Kontaktdaten:

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Habibuss » 19. Oktober 2017, 13:24

Warum wirst du denn jetzt so ärgerlich Joschua wir haben uns doch bisher immer gut verstanden. :-o Darum sag ich ja es bleibt jedem seine Entscheidung was er letztendlich füttert und ob Bisquitboden oder nicht. Zum Abschluss möchte ich sagen es ist wichtig dass die Henne in der Mauserzeit eine gesunde und ausgewogene Ernährung erhält ob mit Korvimin oder ohne - ob mit etwas Eifutter als Aufbau, oder ohne, ob mit Kräcker oder ohne, bleibt letztendlich Biberpapas Entscheidung.

Joschua-Floid
Profi
Beiträge: 106
Registriert: 3. Mai 2016, 23:22
Wohnort: Hannover

Re: Mr. Subs verlässt das Nest nicht mehr

Beitrag von Joschua-Floid » 19. Oktober 2017, 14:26

Habibuss, ich bin jetzt nicht sauer auf dich oder ärgerlich.
Das ist wohl falsch rüber gekommen, tut mir leid,wenn mal ein schechter Tag dazwischen ist.
Ich bin ein überaus geduldiger Mensch, muss ich schon sein. Wenn man auf dem Rücken auf einem wackligen Gerüst liegt um Fresken zu "verzärteln". :))
Also, da war ich gestern Abend an der Grenze und dann kamen wieder die Kräcker und Bisquits dazwischen, dann erzählte mir meine Frau freudestrahlend, dass Beule die Schneekoppe getreten hat, naja, dann sah ich nicht nur hellrot :evil: Verständlich ...????
So, nun muss ich sehen wie sich das hier anlässt, denn ich habe dieses Stubenpärchen hier wegen Josch. Die müssen bleiben, weil sie verheiratet sind. :lol:
Normalerweise würde ich sie trennen. Bislang ist es nur zu dem einen Ausrutscher gekommen, der wohl eher halbherzig war ( hier ist Sommerwetter).
Ich wollte bei Subsi (Biberpapa) keinen Fehler machen, denn sie war ja auch schon im Roten Bereich mit ihrem Nest, da sah ich schon wieder kleine Nester. ;)
So, alles gut, jeder macht wie er denkt. Ich habe alles geschrieben was ich wusste, mueller schweigt, der hat auch besseres zu tun als hier zu posten.
Dass die Henne von Biberpapa gut ernährt werden muss, ist ganz wichtig aber bitte: Mit den richtigen Sachen. OK??? Mehr wollte ich eigentlich gar nicht. :p

Grüße
Joschua

bitte unterschreiben sie unten rechts.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste