Tierversand

Stieglitze, Zeisige, Girlitze, Grünfinken, Hänflinge, Gimpel, Kreuzschnäbel, Kernbeißer anschl. Fringilladen
Antworten
crane
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21. Juni 2016, 22:05
Wohnort: Edewecht

Tierversand

Beitrag von crane » 22. Juni 2016, 02:06

Hallo Vogelfreunde ,
ich habe mir vor 14 Tagen von einem Züchter aus Ingolstadt ein Paar Dompfaffen schicken lassen.Der Hahn war tot , die Henne aufgeplustert daneben .
Die Vögel befanden sich in einem Versandkarton mit ausreichend Luftlöchern . Weiter befand sich im Karton keinerlei Futter oder Futterreste , kein Obststück o.ä. Die Henne konnte ich retten , sass aber dann den ganzen Tag vor Wassernapf und Futter .Ich behaupte , der Hahn ist verhungert / verdurstet . Die Vögel wurden am Vortag um 11 Uhr abgeholt und am andern Tag um 9 Uhr angeliefert.Bei Anruf beim Züchter behauptet dieser : es sind Spitzentiere und Futternäpfe o.ä.in Versandkisten hätte er noch nie gesehen .Man könnte annehmen , er ist vielleicht " Anfänger " , aber immerhin prahlte er , von einem Paar Fichtenkreuzschn.hätte er dieses Jahr schon 22 Junge gezogen , bei 6 ( !! )Bruten .Also kein Anfänger ! Die Papiere sollte ich per Post bekommen , habe sie bis heute nicht ! Seinen " guten Namen " wollte er sich nicht kaputt machen lassen , nachdem ich ihn wg.fehlenden Futters usw. kritisierte . Ich denke auch , in 24 Std. verhungert wohl kein Vogel ( ? ) , wie war der Futterzustand wohl vor Versand ? Ich habe schon viele Vögel per Versand bekommen , es war immer I.O . Ohne Versand geht's sicher nicht , aber auch immer war Futter o.ä. in der Kiste. Würde gerne Eure Meinung dazu hören .
Viele Grüsse , crane

Benutzeravatar
zentauri
Profi
Beiträge: 116
Registriert: 1. Mai 2016, 02:08

Re: Tierversand

Beitrag von zentauri » 22. Juni 2016, 09:33

Extrem wichtig ist Wasser! Wenn das nicht vorhanden war, dann müsste man den Verkäufer
wegen Tierquälerei anzeigen (mal abgesehen von dem Schaden, den er Dir zugefügt hat.)
Eine Versandkiste kostet 5,00€, das man so eine benutzt dürfte selbstverständlich sein.
Mit so einer Kiste (1 x abgeteilt' )habe ich im letzte Jahr 4 Trauerzeisige gleichzeitig von Norddeutschland
nach Süd-Ost-Österreich versandt und die kamen am nächsten Tag topfit an. Aber wie Du
gegenüber diesem unseriösen Vogelversender zu Deinem Recht kommst, das mögen Dir hier
andere User beantworten. Es gibt halt immer wieder schwarze Schafe, aber dieser Vogel
scheint ja schon ein extrem dunkelschwarzes Schaf zu sein. Ich hoffe sehr, das dem das Handwerk
gelegt wird.

crane
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 21. Juni 2016, 22:05
Wohnort: Edewecht

Re: Tierversand

Beitrag von crane » 22. Juni 2016, 14:33

Hallo Zentauri , es geht mir eigendlich nicht so sehr um mein Recht . Sicher ist Versand immer mit einem Risiko verbunden. Damit kann ich mich abfinden ! Mich stört schon in etwa die Aussage mit den vielen Kreuzschnabelnachzuchten .Ich glaube nicht , dass diese in der Natur auch annähernd so oft brüten . Bin da aber auch überfragt . Ich halte Vögel seit über 50 Jahren . Ich werde das Gefühl nicht los , dass es hierbei nicht so sehr um Liebhaberei sondern um's Geschäftemachen geht .Da wird er sicher dann auch einiges Versenden , Prost Mahlzeit !
Zumindest war die Sendung an mich stümperhaft und gemein ( gegenüber den Tieren ! ) Dank für Deine Antwort !
Grüsse von hier
crane

Benutzeravatar
zentauri
Profi
Beiträge: 116
Registriert: 1. Mai 2016, 02:08

Re: Tierversand

Beitrag von zentauri » 28. Juni 2016, 23:27

Für den Fall, das irgendwann mal jemand ein zuverlässiges Transportunternehmen
für Vögel sucht, will ich folgend zwei Unternehmen aufzählen, mit denen ich gute
Erfahrung gemacht habe : Die (EXPRESS INT LOGISTIK ) hat zum Beispiel innerhalb
von 24 Stunden von mir aus Norddeutschland nach Südostösterreich ( kurz vor Ungarn)
) sehr zufriedenstellend transportiert.
Ein zweites Transportunternehmen (in diesem Falle von Norddeutschland in den
Schwarzwald, ) war die Fa. ( ILONEXS ) da ging ebenfalls alles schnell und zuverlässig
über die Bühne. Bei Transportbedarf können Transportpreise nur bei den jeweiligen
Unternehmen erfragt werden.

binsena
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 16. Mai 2017, 11:19
Wohnort: obernburg

Re: Tierversand

Beitrag von binsena » 16. Mai 2017, 11:33

Hallo,

meiner Erfahrung nach ist es egal, bei welcher Organisation man den Versand beauftragt(deren Preise dafür können durchaus unterschiedlich sein), abgeholt, bzw. zugestellt werden die Tiere von der gleichen Person/Organisation.
Das liegt daran, das die alle Verknüpft sind und Deutschland in verschiedene Bezirke eingeteilt ist.
Der Abholer hat einen Bezirk, der bringt die Versandkästen zur nächsten Sammelstation(Abholer aus umliegenden Bezirken auch).
Von dort gehen die dann in die entsprechenden Verteilstationen usw..

gartenvogel
Profi
Beiträge: 131
Registriert: 23. November 2016, 11:07
Wohnort: Köln

Re: Tierversand

Beitrag von gartenvogel » 16. Mai 2017, 18:08

In einem Pappkarton!??
Vernünftige Transportkisten aus Holz kosten mal gerade schlappe 5 Euro und haben sogar Platz für einen Sittich mittlerer Größe.
Haben an einer Seite ein kleines Gitter. Von unten ne Schraube eingeschraubt und auf die Spitze im Transportraum ein Gurkenstückchen mit offener Schnittfläche noch oben aufgespießt. Dazu ein bischen Futter und das reicht dann sogar für 2 Tage.
Futter ist zweirangig, aber Flüssigkeit sollten die Vögel aufnehmen können.
Tasächlich habe ich schon 30x Mal Vögel verschickt und das ohne Probleme, obwohl die Ausführungen im vorigen Post was die Vernetzung der Transportunternehmen angeht, den Nagel auf den Kopf trifft...der letzte Vogel wurde von mir am 8.5. (Glanzsittich) nach Sachsen verschickt (600Km) und kam dort in gutem Zustand 24 Std. später an.
Ich selbst lasse mir allerdings keine Vögel schicken...da fahre ich lieber mal 500 KM und wenn es nur ein einziger Vogel ist....
Auch dafür gibt es logische Gründe!
Gartenvogel

Benutzeravatar
Vogelfreund
Administrator
Beiträge: 317
Registriert: 22. April 2016, 13:26
Wohnort: 52428 Jülich
Kontaktdaten:

Re: Tierversand

Beitrag von Vogelfreund » 23. Mai 2017, 13:31

Hallo,

ich lasse mir auch keine Tiere schicken, hole lieber selber ab...

Aber so Boxen verkaufen wir viele:
1997_0.jpg
1997_0.jpg (60.89 KiB) 2887 mal betrachtet
http://www.vogelzubehoer.com/advanced_s ... rsandkiste
Liebe Grüße sendet
Vogelfreund Patrick Enger
http://www.bird-box.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste